Remotes Arbeiten – unabhängig von Raum und Zeit

Remotes Arbeiten – unabhängig von Raum und Zeit

Viele wünschen es sich, einige genießen es bereits, manche meiden es und andere kennen es nur von Erzählungen. Hier geht es um Remotes Arbeiten.

Remotes Arbeiten

In der heutigen Zeit legen Mitarbeiter mehr Wert auf die sogenannte Work-Life-Balance. Darunter verstehen sie nicht nur die Vereinbarkeit aus Familie und Job, sondern vor allem die flexible Gestaltung von Arbeitsorten und -zeiten. Als Voraussetzung dafür muss allerdings die Infrastruktur im Unternehmen passen, sprich die Technik.

Nicht nur E-Mails sollen von zu Hause bearbeitet werden können, sondern auch auf alle anderen Systeme, die im täglichen Gebrauch sind, soll zugegriffen werden können. 

Aber wie steht es um die Kommunikation mit den Kollegen? Klar, es gibt Telefone, aber wie wäre es mit einer zeitgemäßeren Option? Wir nutzen bei uns von Anfang an Slack als häufigstes Kommunikationsmittel im Team. Es eignet sich hervorragend für Abstimmungen, Nachverfolgung von Aktivitäten durch Einbindung in Ihre Jira Instanz, Anlage unterschiedlicher Channels z.B. für einzelne Abteilungen oder Themen und vieles mehr. Dieses Tool macht Kommunikation schlicht und ergreifend simpel und effizient.

Durch die Anbindung einer Jira Instanz erhält man Benachrichtigungen über neue Vorgänge, insbesondere über die, mit einer hohen Priorität sowie Informationen, wenn ein Kollege einen Vorgang kommentiert, bearbeitet oder abschließt. Sie bleiben also jederzeit im Bilde, was auf dem System vor sich geht, ohne ständig dort angemeldet zu sein oder massig E-Mail-Benachrichtigungen zu wälzen.

Neben Slack verwenden wir auch Atlassian Confluence, da es uns als Team die Möglichkeit gibt, Dokumente zentral und geordnet zu erstellen und zu bearbeiten. Gleichzeitiges Bearbeiten von Seiten durch mehrere Teammitglieder ist dabei überhaupt kein Problem mehr! Außerdem ist dazu keine lokale Software notwendig, da die Applikation webbasiert ist – sie kann also allein mit einer funktionierenden Internetleitung verwendet werden.

Die andere Möglichkeit ist, dass sie mit Jira, Confluence oder auch Slack komplett mobil arbeiten können. Jede Software bietet Ihnen eine eigene App für das Smartphone oder Tablet mit der Sie genau so komfortabel arbeiten können, wie am Computer.

Ein weiterer Vorteil des Remote Arbeitens ist das schnelle Reagieren auf externe Faktoren. Wie beispielsweise blockierte Arbeitswege aufgrund von Stürmen oder gesundheitliche Vorsorge. So konnte die Honicon dank der bereits etablierten Homeoffices schnell auf die Corona-Vorfälle Anfang 2020 reagieren und besorgte Mitarbeiter konnten den Arbeitsweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln und damit verbundenes Ansteckungsrisiko meiden.

Flexibler Arbeitsort

Doch natürlich ist Remotes Arbeiten nicht für jeden Mitarbeiter das richtige. Einige schätzen die Konversationen mit Kollegen oder auch Meetings und Workshops profitieren oftmals von der Anwesenheit der Teilnehmer.

Die gesunde Mischung macht es: So sollte Mitarbeitern die Möglichkeiten des Remote Arbeitens gegeben werden aber gleichzeitig sollte ihnen offen stehen, die Räumlichkeiten des Arbeitgebers gemeinsam zu nutzen.

Damit das Remote Arbeiten perfekt funktioniert, unterstützen wir Sie bei der Umsetzung und beraten Sie gern zu verschiedenen Lösungsansätzen!

Remotes Arbeiten – kurz zusammengefasst:

  • Flexible Arbeitsumgebung dank webbasierter Software
  • Eigene Apps zur mobilen Nutzung
  • Erhalt der Kommunikation und Teamarbeit
  • Informationsverbreitung ohne Umwege

Nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf:



Rufen Sie uns an
+49 4131 606 68 – 60

oder schreiben Sie uns
info@honicon.com

Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden!

Katharina Knispel
Katharina Knispel
Team Honicon
Comments are closed.