Refined für Confluence – Seiten & Gestaltungsvorlagen

Wie bereits in einem vorherigen Blogbeitrag vorgestellt, bietet der Hersteller Refined mit seinen Apps Refined for Jira und Refined for Confluence dem Nutzer die Möglichkeit, das Erscheinungsbild nach eigenen Vorstellungen und Wünschen zu gestalten. In diesem Beitrag geht es dieses Mal um Confluence. 

Refined

Funktionen

Die grundsätzlichen Funktionen und Konfigurationen sind nahezu identisch mit denen für Refined for Jira, daher folgt hier keine detaillierte Beschreibung sondern nur einige interessante Einblicke in die Funktionen dieser App.

Anhand des Seitenbaukastens können auch bei Refined for Confluence eigene Strukturen und Hierarchien für die Darstellung von Inhalten angelegt werden. Diese “Kategorien” können direkt beim Anlegen neuer Spaces / Seiten ausgewählt werden und sind somit direkt richtig zugeordnet. Eine Zuordnung zu den Kategorien kann im Nachgang entweder durch den Bereichsadministrator über die Bereichs-Einstellungen oder den Confluence Administrator in den Refined Konfigurationen vorgenommen werden.

Hierbei ist zu beachten, dass die Kategorien lediglich eine Art Menüstruktur sind und keine Bereiche oder Seiten mit eigenen Inhalten darstellen.

Refined for Confluence

Auf der Startseite können unterschiedliche Elemente wie eine Slideshow aktueller Blogbeiträge, die Aktivitäten der Benutzer, eigene Favoriten oder auch News platziert werden. Die Module können in mehreren Spalten nebeneinander oder in einzelnen Blöcken untereinander angeordnet werden. Mit Hilfe der vorgefertigten Module können Inhalte schnell und einfach dargestellt und konfiguriert werden.

Module
Personalisierte Begrüßung

Wird Confluence beispielsweise als Intranet verwendet, so kann man im Modul “Navigation Highlight” den aktuellen Benutzer mit Namen ansprechen und auf der Seite begrüßen.

Als weitere Hilfestellung kann man auf der Startseite als Schnelleinstieg hilfreiche Links platzieren, die den Nutzer direkt zu den verlinkten Seiten oder Plattformen leitet. Somit wissen Mitarbeiter, wo sie Informationen finden können. Diese Links gelten natürlich nicht nur für interne Confluence Seiten sondern leiten auch auf externe weiter.

Hilfreiche Links

Navigationsmenü

Zu Beginn der Startseite findet man das hinterlegte Logo z.B. des Unternehmens. Daneben wurde das bekannte “Burger-Menü” platziert, was die mit der Confluence Instanz verknüpften Systeme enthält.

Gestaltungsvorlagen

Alle grundsätzlichen Funktionen von Confluence bleiben also auch mit Refined erhalten, bekommen nur ein neues Gesicht. Alle abgebildeten Elemente können auch über die Gestaltungsvorlagen angepasst werden. Entweder kann man eine globale Gestaltungsvorlage erstellen mit allen Unternehmensfarben um im Corporate Design zu bleiben, oder man nutzt zum Beispiel für unterschiedliche Kunden- oder Themenbereiche eigene Gestaltungsvorlagen um diese zu personalisieren.

Gestaltungsvorlagen

Kosten

Die kleinste Lizenz beginnt genau wie bei Refined for Jira bei 10$ für 10 Benutzer. Pro Person sind größere Lizenzen teurer, wobei es ab 2000 Benutzern wieder günstiger wird.

Technische Daten

Refined for Confluence wird aktuell nur für Server und Data Center angeboten.

Fazit

Wir selbst nutzen Refined für Jira und Refined for Confluence und sind damit sehr zufrieden, da es die Aufmachung der Seiten an unser Unternehmen anpasst. Auch gerade für Kunden wirkt es professionell, wenn deren eigenen Unternehmenslogos oder auch Farben an sich im Kundenbereich dargestellt werden. Somit bekommen Kunden nicht das Gefühl auf dem externen System fremd zu sein. Für absolute Spezialisten im Bereich HTML und CSS bietet die App noch weitere Gestaltungsmöglichkeiten, hier sollte man sich aber wirklich sicher sein in dem was man tut, da dies nicht vom Refined Support unterstützt wird. Mit den Grundfunktionalitäten ist es aber beinahe kinderleicht, das System auf die eigenen Wünsche anzupassen.

Author: Katharina Knispel

Katharina ist Beraterin bei der Honicon GmbH und arbeitet bereits seit rund 7 Jahren mit Produkten wie Jira und Confluence von Atlassian. Erste Berührungspunkte waren dabei auch aus Anwendersicht und Auftraggeber. Aufgrund persönlichem Interesse an der Weiterentwicklung von Prozessen, Optimierung und Digitalisierung entstand der Wechsel zur Dienstleisterseite und somit die Beratung von Kunden Rund um diese Themen.